Die figurbewusste Traube

Wer kennt sie nicht, die Traube unter den Beeren. Es gibt rote, schwarze und weisse Johannisbeeren. Die Felder auf dem Sonnenhof sind grösstenteils von Roten besiedelt. 

 

Die roten Perlen verursachen ein wahres Feuerwerk im Gaumen. Durch die Säure in den Johannisbeeren wird der Genuss zum Erlebnis. Frische Johannisbeeren erkennt man am sattgrünen Traubenstiel. Auch nach dem Pflücken übernimmt dieser Stiel eine wichtige Funktion für die Beeren. Deshalb sollte man die Früchte bis zum Verzehr am Stiel lassen. 

 

Diätgeprüfte Personen erinnern sich an Johannisbeeren. Sie sind zum Abnehmen sehr geeignet und machen unerwartet lange satt. Die Roten sind äusserst gesund. 100 Gramm haben so viel Vitamin C wie vier Zitronen. Auch ein hoher Anteil an Magnesium und Kalzium sind typisch für Johannisbeeren. Diese Inhaltsstoffe sind wichtig für den Stoffwechsel und halten den Base-Säure Haushalt im Gleichgewicht.

Bild zur Beerenernte