Die Königin im hängenden Garten

Die Blätter sind die Fabrik einer Pflanze. Mit genügend Freiraum in luftiger Höhe können sich die Erdbeerblätter wie Sonnensegel ausbreiten, um das für die Zuckerbildung nötige Sonnenlicht einzufangen. Das sind wichtige Voraussetzungen für die Aromabildung in der Frucht.

 

Unsere Erdbeeren wachsen in hängenden Gärten. So wie eine Zimmerpflanze gedeiht die Pflanze in natürlicher Erde ausserhalb der Gefahren von Schnecken und hartnäckigem Schimmelpilz. Die Vorteile dieser Anbaumethode liegen auf der Hand: Die Früchte wachsen freihängend und reifen rundum gleichmässig leuchtend rot. Mit dieser Art des Kultivierens kann die Frucht bis zum genussreifen Stadium am Stock bleiben. Dadurch sind alle Voraussetzungen für süsse Erdbeeren erfüllt.

 

Der schöne Nebeneffekt: Es ist ein Genuss, diese Erdbeeren zu pflücken, denn man arbeitet stets in ergonomisch richtiger Haltung.

Bild zur Beerenernte